Im September 2008 hat die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Witzenhausen beschlossen, die Aufgaben der Städtepartnerschaftskommission auf einen Verein zu übertragen. Während die Partnerschaftskommission Teil der städtischen Gremien war und nur eine begrenzte Anzahl von verantwortlichen Personen darin aktiv tätig sein konnte, steht der Verein allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern sowie anderen Organisationen offen. Sie alle haben jetzt die Möglichkeit, sich direkt und auf breiterer Ebene zu engagieren und die Verbindungen zu den Partnerstädten zu beleben. Eine Teilnahme an den Städtepartnerschaftstreffen ist auch ohne Mitgliedschaft möglich. Am 7.11.2008 wurde der neue Verein "Städtepartnerschaften der Stadt Witzenhausen e.V."  gegründet. Am Gründungsabend des Vereins waren über 50 Interessierte und Vertreter von verschiedenen Organisationen (Vereine, Kirchen, Schulen) anwesend und haben ihr Interesse an einer Mitgliedschaft und der Mitarbeit im Verein bekundet. Darunter waren viele, die in der Vergangenheit Gäste aus den Partnerstädten aufgenommen haben und Reisen in diese Städte mitgemacht hatten. Der Verein hat die Aufgabe, die bestehenden Partnerschaften zu koordinieren und zu gestalten und der Stadt Witzenhausen auch Vorschläge für weitere Städtepartnerschaften zu machen. Es bestehen derzeit Partnerschaften zu den folgenden Städten: - Filton (Großbritannien, seit 1978) - Kayunga (Uganda, seit 2010) - Saint-Vallier (Frankreich, seit 1975) - Vignola (Italien, seit 1995) Das Ziel des Vereins ist es, in den jeweiligen Städten das Verständnis für gesellschaftliche, wirtschaftliche, soziale, kulturelle, sportliche und politische Unterschiede und Gemeinsamkeiten herzustellen und so einen Beitrag zur Völkerverständigung zu leisten, außerdem die Entwicklung von Freundschaften der Menschen untereinander durch gegenseitige Besuche und gemeinsame Aktivitäten zu fördern. Fortsetzung: Über uns II “Wir sind eine Welt”